Der Lehrstuhl für die Theologie des Volkes Gottes hat mit dem Wintersemester 2008/2009 seine Tätigkeit aufgenommen. Er wurde auf Initiative der Katholischen Integrierten Gemeinde in Kooperation mit der Päpstlichen Lateran-Universität und deren Pastoralinstitut „Redemptor Hominis“ eingerichtet.
Gründungsdirektor ist der Dogmatiker Ludwig Weimer, ein Schüler Joseph Ratzingers (auf dem Bild mit Papst Benedikt XVI. beim Schülerkreistreffen 2005). Zusammen mit weiteren Dozenten aus der Katholischen Integrierten Gemeinde, Gerhard Lohfink (Neues Testament), Michael P. Maier (Altes Testament) und Achim Buckenmaier (Dogmatik) u. a., führt er die Veranstaltungen des Lehrstuhls durch.
Der Gründung des Lehrstuhls waren bereits fünf Jahre Erfahrung mit der Akademie für die Theologie des Volkes Gottes vorausgegangen. In einem Geleitwort zur Errichtung der Akademie am 3. Mai 2003 sagte der damalige Kardinal Joseph Ratzinger:
„Die Theologen der Integrierten Gemeinde wollen versuchen, in zweifacher Hinsicht eine Ergänzung zur heutigen Form universitärer Theologie anzubieten. Zum einen soll Theologie betrieben werden im Kontext der gelebten Erfahrung von Kirche. Der Glaube wird nicht in der Retorte akademischer Methoden gemacht, sondern ist als lebendige Realität von der Kirche aller Orte und Zeiten her da. Die zweite Besonderheit besteht darin, dass die Mauer der Spezialisierungen aufgebrochen werden soll, die unsere Theologie fragmentiert, so dass sie oft kaum noch als Einheit und Ganzheit erkennbar wird. Ich hoffe und wünsche, dass die Arbeit, die sich die Akademie vorgenommen hat, ein Beitrag werden kann, der der Kirche in dieser Zeit der Anfechtung hilft.“

Weitere Informationen (externe Links):

Prof. Ludwig Weimer Stiftung vertreten durch P.i.D. Priester im Dienst an Katholischen Integrierten Gemeinden e.V.
Geiselgasteigstr. 124a · 81545 München · Telefon: 089 / 69 34 96 90 · Telefax: 089 / 69 34 96 95
E-Mail: info@plw-stiftung.de